Wie viele Industriestaaten steht auch Deutschland für ein Land, in dem eine sehr hoch angesehene Hochschulausbildung erhältlich ist. Darum ist die Bundesrepublik ein beliebtes Ziel für zahlreiche ausländische Studierende. Auch aus Marokko kommen jedes Semester viele junge Menschen, um hier eine Fachhochschule oder Universität zu besuchen. Sie machen einen nicht geringen Teil der internationalen Studierenden aus. Allerdings ist ein Auslandsstudium immer mit einigen Herausforderungen verbunden und somit stoßen Studierende auch in Deutschland auf viele Schwierigkeiten. Diese sind unterschiedlicher Natur. In erster Linie stellt die Sprache eine Hürde dar. Aber auch administrative Probleme gibt es häufig. In den allermeisten Fällen ist die Hauptproblematik jedoch ein unzureichender Zugang zu umfassenden Informationen.

Freiwilliges Engagement seit 2009

Um allen Marokkanerinnen und Marokkanern einen bestmöglichen Zugang zu allen notwendigen Informationen rund um das Thema „Studieren und Leben in Deutschland“ zu ermöglichen, wurde 2009 Dayzine ins Leben gerufen. Dayzine stellt einen Zusammenschluss von marokkanischen Studierenden und Absolventen dar, die in Deutschland leben. Die Grundlegende Idee war und ist ein Netzwerk, in dem alle gleichwertig füreinander da sind. Das Team hinter Dayzine, das für alles Organisatorische verantwortlich ist, besteht ausschließlich aus freiwilligen Studierenden und Absolventen.

Ein Netzwerk für alle

Unser Ziel ist es, dass sich alle, die Informationen benötigen, netzwerkartig mit denen austauschen, die die Antworten auf ihre Fragen haben. Diese Community soll stetig weiter ausgebaut und somit verstärkt werden. Unser Hauptanliegen ist es somit, in sämtlichen konkreten Fragen des Lebens vor, während und nach dem Studium Auskunft zu geben bzw. beratend zur Seite zu stehen. Unser Netzwerk basiert also auf Studieninteressierten, die noch in Marokko sind, auf Studierenden in Deutschland, aber auch auf Absolventen, die ihre Hochschulausbildung in Deutschland bereits beendet haben.

Um dieses Ziel umzusetzen, dienen unterschiedliche Möglichkeiten der Wissensvermittlung. Hierzu zählen unter anderem zielgruppenorientierte Projekte und Veranstaltungen, welche sowohl im sozialen als auch im akademischen Bereich angesiedelt sind.